Bauschadensanalyse

Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit bildet die Bauschadensanalyse. Hierbei werden vorhandene Schäden an Gebäuden analysiert und die Ursachen der Schäden ermittelt.  Grundlage der Schadensanalyse ist mein gewerkeübergreifendes Fachwissen, welches durch den Einsatz moderner Messtechnik ergänzt wird. Bei Bedarf werden bauphysikalische Berechnungen durchgeführt.

Die Bauschadensanalyse bildet die Basis für die Erarbeitung des Sanierungs- oder Instandsetzungskonzeptes. Ebenso können die zu erwartenden Sanierungskosten ermittelt werden.  

Einige Beispiele meiner Arbeitsgebiete: 

  • Feuchteschäden
  • Wärmeschutz
  • Schäden an Bauwerksabdichtungen und Dränagen
  • Schimmelpilzbildung
  • Innen- und Außenputze
  • Wärmedämmverbundsysteme
  • Sturm- und Brandschäden
  • Flach- und Steildächer sowie Balkone und Dachterrassen
  • Mauerwerk, Verblendmauerwerk
  • Estriche, Fliesen, Parkett und andere Bodenbeläge
  • Rissbildungen
  • Trockenbaukonstruktionen
  • Holzkonstruktionen, Holzschutz und Schädlinge
  • Wasserundurchlässige Stahlbetonkonstruktionen (Weiße Wannen), Stahlbetonbau
  • Befahrene Flächen von Tiefgaragen  und Parkdecks
  • Stahlkonstruktionen
  • Beurteilung von Altbausubstanz